Seiten anzeigen

Ihre Spende ändert die Welt!

Lassen Sie Ihr Geld etwas Sinnvolles tun! Ermöglichen Sie neue Wege und investieren Sie in Projekte zur Stärkung der Zivilgesellschaft. 

Einfach registrieren und loslegen.

Finden Sie Ihr Lieblingsprojekt

Stöbern Sie in unserer großen Auswahl an Projekten
und spenden Sie für Ihr Lieblings-Projekt

€ 1.670.839
Spendenstand

Zuletzt gespendete Projekte

Erfolgreich finanzierte Projekte

+ Alle anzeigen

Projektupdates

+ Alle anzeigen
  • DAS BÜNDNIS für Menschenrechte & Zivilcourage schreibt26.07.2017 - 09:01GEMEINSAM SIND WIR MEHR! - Die Umsetzung!

    Liebe FreundInnen,

    mit eurer Unterstützung konnten wir die Finanzierung für die antirassistische Videokampagne aufstellen und tragen die Kampagne nun nach Oberösterreich!

     

    Wir haben die Video-Shootings bereits vorbereitet und freuen uns, dass wir 4 Termine zusammen bekommen haben:

     

    Linz 23. September, 17-19 Uhr

    www.das-buendnis.at/das_buendnis/termine/188

     

    Linz 24. September, 12-15 Uhr

    www.das-buendnis.at/das_buendnis/termine/189

     

    Wels 14. Oktober, 11-13 Uhr

    www.das-buendnis.at/das_buendnis/termine/190

     

    Wels 14. Oktober, 14-18 Uhr

    www.das-buendnis.at/das_buendnis/termine/191

     

    Bitte kommt, wenn ihr in der Nähe seid. Ladet eure FreundInnen ein, tilt den Aufruf in euren Netzwerken... denn gemeinsam sind wir tatsächlich mehr und stehen vereint für mehr Respekt und Vielfalt in der Gesellschaft, gegen Hass und Rassismus.

     

    PS: Alle Videobotschaften die bereits online sind, findet ihr hier: tinyurl.com/q7l7vnm

  • Andreas G. Andiel schreibt21.07.2017 - 10:16Updated Project Documents August 2017

    Dear appreciated Respekt.net Donors,

     

    First of all I would like to thank you cordially for your kind support of street children and students in Ethiopia. In order to update on the project progress the following documents have been uploaded:

     

    (1) PowerPoint Presentation Street Children Project Bahir Dar, Ethiopia, 2013 till August 2017, inclusive project concept

     

    (2) Sponsorship invoice template - if you would like to support street children, you are invited to download the file and to fill in your monthly donation for one ore more children. Please contact in that case Mag. Andreas Andiel, andreas.andiel@gafeias.org, 43 (0)660-7621873 for all relevant details.

     

    (3) Use of funds - one page survey, 2013 till August 2017, € 21.960

     

    (4) Use of funds - collection of invoices and lists of supported children, € 21.960

     

    With kind regards,

     

    Mag. Andreas Andiel

    GAFÉIAS, President

  • Frauenbüro der Stadt Salzburg schreibt10.07.2017 - 11:27Fast 1.000 Bricks in the Wall

    Das Spendenfest für das Frauenhaus in Rayfoun/Libanon am 27. Juni 2017 in der academy Bar war ein voller Erfolg – viele „Bricks in the Wall“ sind zusammengekommen, in bar fast 1.000 Euro.

     

    Tanja Mazurek und ihre Band „The Floyd Council“, Antenne-Moderator Christian Katzer, das Team der acedemy-Bar, der „Bauchladen“ von frauenanderskompetent, Robert Gisshammer von der/the/das sprachservice, Pfarrer Rudolf Weberndorfer mit seiner Pfarrdestillerie Koppl und viele Helferinnen und Helfer: alle haben ihre Leistung unentgeltlich oder zu einem sehr freundlichen Anerkennungs-Honorar zur Verfügung gestellt und das Spendenfest zu diesem großen Erfolg gemacht.

     

    „Ich danke allen von Herzen für ihren Einsatz. Jetzt geht es erst richtig los: Auf respekt.net ist das Projekt nun zum weltweiten crowdfunding offen. Wir wollen die neue Schutzmauer und die dringend notwendigen Sicherheitsvorkehrungen in Rayfoun unbedingt ermöglichen. Für mich ist es Ausdruck der internationalen Solidarität mit einem Frauenhaus aus einem unmittelbaren Nachbarland des Kriegs in Syrien. Wenn jede Kommune ein solches Spendenprojekt unterstützen könnte, wäre Vielen direkt dort geholfen, wo die großen Fluchtbewegungen entstehen“, sagt Anja Hagenauer, Bgm-Stellvertreterin.

     

    Wer gespendet hat und das möchte, kann auf einem Foto mit Brick „another brick in the wall“ sein oder mit dem eigenen Namen in einem Brick auf der facebook-Seite der Stadt sichtbar werden – einfach das Frauenbüro der Stadt Salzburg kontaktieren.

     

    „Für mich hat die Libanon-Reise im vergangenen Jahr viel an Verständnis der Fluchtgeschichten und –hintergründe von Frauen auf der Flucht gebracht. Die Sklaverei und Ausbeutung, die jene Frauen erfahren haben sind unvorstellbar. Was ich gesehen und gehört habe bringt wertvolle Erkenntnisse für die Arbeit mit geflüchteten Frauen hier“, sagt Alexandra Schmidt, Frauenbeauftragte der Stadt Salzburg.

     

    Bilder: Copyright Stadt:Salzburg/Wagner-Berger

Testimonials

+ Alle anzeigen
  • "Ändern lasst sich gar nix, weil sonst hätten mir’s ja schon gmacht" hat Georg Kreisler in einem seiner treffendsten Lieder über Wien gedichtet. Ich finde es großartig, dass ausgerechnet hier, in der Metropole der gepflegten Resignation, eine Initiative erblüht ist, die uns vor Augen führt, dass Veränderungen und Erneuerungen immer möglich sind, wenn wir es nur tun. Respekt vor unseren Mitmenschen, Zivilcourage und Engagement ist alles, was wir dafür brauchen. Unsere Kinder, denen wir eine alles andere als einfache Welt hinterlassen, werden es uns danken.

    MATHIAS FORBERG, Filmproduzent
  • Diese Initiative verdient in der Tat allergrößten RESPEKT und die Projekte sind jede Unterstützung wert.
    Alles Gute zum 1.Geburtstag -ad multos annos-

    GERNOT SONNECK, em. o. Univ.- Prof., Kriseninterventionszentrum
  • Geklagt wird oft. Über Werteverfall, Intoleranz oder mangelnde Solidarität in unserer Gesellschaft. Respekt.net klagt nicht, sondern handelt. Menschen stehen auf und treten für ihre Überzeugung ein. Viele der unterstützten Projekte zeigen, dass sie damit gerade jenen eine Chance geben, die das schwere Los tragen, chancenlos geboren worden zu sein. Respekt.net verdient Respekt und viele UnterstützerInnen.

    BARBARA VAN MELLE, Obfrau Slow Food Wien